Tag 1539 – Wijk – Third Third

wijk-logo
Tata Steel Chess Tournament

15.01.-31.01.2016
Wijk aan Zee
Runden 9 – 13

Die Spiele sind gespielt und Magnus Carlsen bleibt der ‚König unter den Königen‘!
Seine fantastischen 9 aus 13 sind einmal mehr eine deutliche Demonstration seines Könnens.

Der zweite Spieler, der sich lange Zeit vom restlichen Feld abhob, war Fabiano Caruana (8 aus 13). Bis zur Schlussrunde blieb der US-Amerikaner in Reichweite und bot dem Weltmeister hartnäckig Paroli, letztlich konnte er dann aber doch nicht ganz ‚Schritt halten‘.

Und so profitierte Liren Ding von Caruanas ‚überzogenen Letztrunden Ehrgeiz‘ und schloss das Turnier ebenfalls mit ausgezeichneten 8 Punkten ab.

Ebenfalls noch mit 7 Punkten im Plus, der überaus sicher agierende Wesley So (1 Sieg und 12 (!) Remis),  Lokalmatador Anish Giri und – ein wenig überraschend Pavel Eljanov.

Nicht unerwähnt bleiben darf die sehr starke Leistung des erst 16-jährigen Shooting-Stars Yi Wei – 50% und nur eine Niederlage in diesem Weltklassefeld – alle Achtung! Der Weltmeister  sei gewarnt, da kommt ‚einer‘ mit Riesenschritten ‚herangepirscht‘.

Hier die Ergebnisse der letzten Runden:

wijk-r9-13

Und die Abschlusstabelle:

wijk-2016-standing

Wirklich schwierig unter den vielen interessanten Partien, eine Auswahl zu treffen. Fangen wir mit der tollen Angriffspartie des großen Talentes Yi Wei an – in nur 28 Zügen überrollt er David Navara.
9.Runde: Yi Wie – David Navara 1-0

Der Weltmeister gegen die spielstärkste Frau der Welt und… – fast Remis. Erst ein ‚Fehlgriff in allerletzter Sekunde‘ bringt Yifan Hou um ihren verdienten Lohn – schade…
11.Runde: Magnus Carlsen – Yifan Hou 1-0

Zum Schluss eine schöne ‚Power-Schach-Partie‘ von Fabiano Caruana.
12.Runde: Fabiano Caruana – Loek Van Wely 1-0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.