Tag 226 – Der Ball rollt… – Fußball EM 2012


Deutschland – Griechenland – 4:2

Super – Halbfinale – und das in beeindruckender Manier!

Einmal mehr hat ‚Jögi‘ Löw ein ‚Goldhändchen‘ mit seinem doch überraschenden Umbau der Offensive.

Die zuletzt nicht ganz überzeugenden Thomas Müller und vorallem Lukas Podolski raus und ‚Neubelebung‘ durch Andre Schürrle und Marco Reus. Durchaus nachvollziehbar, aber das auch noch der dreifache Torschütze Mario Gomez wieder Miroslav Klose weichen muss – eine schwierige, wie auch riskante Entscheidung.

Doch der Erfolg gibt dem Bundestrainer recht! Die Mannschaft findet genau das richtige Konzept gegen die ’neunköpfige griechische Betonabwehr‘ in Form eines schnellen Kombinationsspiels.

Auch wenn zunächst, trotz großartiger Möglichkeiten, der Torerfolg ausbleibt, wird die Mannschaft nicht nervös und hält an ihrer Linie fest und – ehrlich gesagt hätte ich auch den Glauben an einen ‚gerechten Fußballgott‘ verloren, wenn Griechenland mit ihrer destruktiven Spielweise den Platz als Sieger verlassen hätte.

Nein, die Geduld zahlt sich aus und der stets emsige Kapitän Philipp Lahm bringt schließlich mit einem beherzten Schuß die ‚griechische Mauer‘ zum Einsturz!

Der kurze fünfminütige ‚Durchhänger‘ Anfang der zweiten Halbzeit nach dem äußerst schmeichelhaften Ausgleich, ist dann eher einer kleinen Unkonzentriertheit geschuldet, vielleicht im Gefühl der großen Überlegenheit.

Große Klasse, wie die deutsche Mannschaft dann jedoch das Tempo erneut verschärft und mit einer gehörigen Portion Wut ihr ‚erfrischendes‘ Kombinationsspiel wieder aufnimmt. Und nun fallen die Tore fast zwangsläufig und Deutschland gewinnt auch in der Höhe völlig verdient mit 4:2.

Nun also England oder Italien – rein ’statistisch‘ gesehen liegt uns die englische Mannschaft natürlich bei weitem besser, aber wie auch immer, gegen beide sind wir in dieser Form gut gerüstet.

Also, auf geht’s Jung’s – stürmt ins Finale!

Einzelkritik:

Manuel Neuer
Hielt was zu halten war, ohne Chance bei den Gegentoren. Aufgrund der drückenden Überlegenheit der deutschen Mannschaft, fungierte er teilweise als ‚verkappter Libero‘  – Note 2

 Jerome Boateng
Der Unglücksrabe an diesem Tage – erst entscheidend am Gegentor beteiligt, bügelt er kurz darauf seinen Fehler mit seiner Vorlage zum 2:1 wieder aus, um gegen Ende des Spiels dann aber einen Handelfmeter zu verschulden – 3-

Holger Badstuber
Gewohnt zuverlässig in der Abwehr, leider mit einigen Unkonzentriertheiten im Aufbau – 2-

Mats Hummels
Erneut Chef der Defensive, wenn auch wenig gefordert – 2

Philipp Lahm
In allen Belangen ein vorbildlicher Kapitän – großer Einsatz, Leidenschaft, Kampfkraft und mit dem so wichtigen 1:0 – 2+

Sebastian Schweinsteiger
Nicht der Tag unseres ‚emotional Leaders‘ im defensiven Mittelfeld – läuferisch gut, aber mit ungewohnt vielen Fehlpässen – 4

Sami Khedira
Eine glänzende Vorstellung – sehr kampfstark und auch spielerisch überzeugend. Krönte seine Leistung mit einem tollen Tor – 1

Mesut Özil
Weltklasse! Er ist ‚explodiert‘, wie von Löw vorausgesagt. Nahezu an allen deutschen Toren beteiligt und selber mit guten Möglichkeiten – eine glatte 1

Marco Reus
Brachte den erhofften Schwung im Offensivspiel – technisch stark und kombinationssicher. Erst etwas glücklos im Abschluss, dann aber mit einem Tor belohnt – 2

Andre Schürrle
Zunächst sehr auffällig, mit guten Chancen, baute im zweiten Durchgang dann etwas ab und leistete sich einige Ungenauigkeiten – 3

Miroslav Klose
Sehr emsig, wenn auch nicht immer mit der erhofften Durschlagskraft, dennoch lauerte er stets auf seine Chance, die er mit einem herrlichen Kopfballtor nutzte – 2-

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.