Tag 2324 – Von einer ungewollten Glanzpartie und einem verpassten Schokohasen

easter-697751_640
Frohe Ostern allerseits – der Floh und sein Junior waren während der Osterferien mal wieder ‚on Tour‘ und erlebten dabei allerlei Interessantes…

24. Wertheraner Schachfestival

Vom 22.- 25.März fand in Werther (nahe Bielefeld) die 24.Auflage des Schloss-Opens statt – ein Tiptop organisiertes Turnier – man merkt die langjährige Erfahrung, wahrlich nicht einfach bei gut 200 Teilnehmern! Kompliment!

Na ja, zuerst einmal kommt der Gebäudekomplex ein bisschen ‚bescheiden‘ daher oder hättet ihr dies hier als eine Schloss-Anlage erkannt…? 😉

werther01

Aber hinter den ‚verwitterten Mauern‘ herrscht reges Treiben – so werden gleich in mehreren Räumen Live-Übertragungen angeboten. Zügige Durchführung, aktuelle Informationen, kompetente Schiedsrichter, viele Preise – was will man mehr…?

Ok, etwas kritisch anzumerken ist schon ein gewisser Platzmangel. Während die ersten zehn Bretter über eine beneidenswerte Beinfreiheit verfügen, wird’s dahinter doch ’sardinenmäßig‘ kuschelig.

werther02

Das bleibt dann auch leider nicht ohne Folgen – mit zunehmender Spieldauer sinkt im Dachgeschoss der Sauerstoffgehalt rapide und dabei waren die Außentemperaturen noch moderat – bei steigendem Thermometer erhält man wahrscheinlich einen ‚Saunagang‘ gratis.

Nun aber zum ‚Schachlichen‘ – mit Familie Köllner – Christof, Ophelia, Aaron und Ruben, sowie Max und Jan-Eric ist Bergeustadt/Derschlag gleich mehrfach vertreten – mit ganz unterschiedlichem Erfolg.

Während es für Christof, Aaron und Ruben in der A-Gruppe (> 1900 DWZ) ein ständiges ‚Auf und Ab‘ gibt, holt Ophelia in der C-Gruppe (1400 – 1800 DWZ) den Damenpreis und Jan-Eric wird in der D-Gruppe (< 1500 DWZ) gar Dritter – super!

werther03

Max hält sich in der C-Gruppe wacker – letztlich 50% und +41 DWZ – und produziert gleich in der Auftaktrunde eine ‚ungewollte‘ Glanzpartie..

Ostereierblitzturnier in Olpe

Ein paar Tage später geht’s dann zum traditionellen Ostereierblitzturnier nach Olpe (Eichhagen), organisiert von Turm Drolshagen. Und somit vorweg, wieder einmal ein dickes Lob an Wolfgang Tietze, Andreas Schell und ‚ihr ganzes Team‘ – 70 Teilnehmer so reibungslos durchs Turnier zu schleusen – alle Achtung!

Zudem sehr erfreulich, dass in diesem Jahr auch wieder ein größeres Jugendturnier durchgeführt werden konnten – für ‚uns‘ überaus erfolgreich. Mark (bester U12er) und Katie (beste U10) belegt unser Nachwuchs den geteilten zweiten Platz – Bravo! Das freut natürlich den Trainer… 😉

Katie-und-Mark

Für mich läuft es nach zittriger Vorrunde, in der A-Gruppe mit Niederlagen gegen Sebastian (och menno, warum verlier‘ ich immer…) und Thomas Windfuhr (auweia – ein Figureneinsteller) und zunächst 50% eher durchwachsen. Plötzlich ein unverhoffter Zwischenspurt mit Siegen über Alex Browning, Philipp Schmitz und Mike Gottas. – und da so ziemlich jeder, jeden mal besiegt hat, spiele ich mit einem Male in der letzten Runde gegen Joshua Eckardt um Platz 1 und den großen, begehrten Schokohasen!

Ja, ja, ich weiß, Blitzpartien sollte man nicht analysieren, aber das war echt ein packendes Duell.

Glückwunsch an Joshua, lass‘ es Dir schmecken! 😉

2 Gedanken zu „Tag 2324 – Von einer ungewollten Glanzpartie und einem verpassten Schokohasen“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.