Tag 1838 – WM (12): Carlsen – Karjakin 6-6

2016-wm-logo

Schach-Weltmeisterschaft 2016
New York, 11.-30.Nov.
Runde 12

Carlsen – Karjakin remis

Die mit so großer Spannung erwartete letzte Partie des WM-Kampfes entpuppt sich als herbe Enttäuschung!

Da werden, halb gelangweilt, 30 auswendig gelernte, computergestützte Züge heruntergeblitzt und nach nicht einmal einer Stunde kommt die Hand zum Friedensschluss – eigentlich eine Frechheit gegenüber dem zahlendem Publikum!

Klar, hat das gesamte Match viel Kraft und Nerven gekostet, aber dass Magnus Carlsen nicht die geringsten Anstalten unternimmt mit Weiß noch ‚etwas‘ zu versuchen, verwundert doch sehr. Wo ist sein berühmter ‚fighting spirit‘ geblieben?

Und auf der anschließenden Pressekonferenz gibt er dann zum Besten, er habe kein Risiko mehr eingehen wollen. Aha? Das nun kommende Schnellschach- und vielleicht sogar Blitzgezocke birgt somit weniger Risiken?

Nun gut – die Entscheidung fällt am Mittwoch also im Tiebreak. Ich find’s etwas schade, dass so die Weltmeisterschaft entschieden wird, aber zumindest werden wir Zuschauer spätestens dann voll auf unsere Kosten kommen – und eine gute Werbung für’s Schach wird’s allemal… 😉

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.